Eine Teil der Schneeflocke-Preisträger 2020

71.246 Euro an „Schneeflocke-Projekte“

71.246 Euro an „Schneeflocke-Projekte“

Das Aktionsbündnis Schneeflocke blickt trotz der pandemischen Ausnahmesituation erneut auf ein erfolgreiches Jahr zurück: In Form von Geld- und Sachspenden sind bei der Weihnachtsaktion über 88.956 Euro zusammengekommen.

Die Preisverleihung konnte in diesem Jahr leider nicht wie gewohnt stattfinden. Die 26 Preisträger wurden postalisch benachrichtigt. Eine Collage mit Fotos der Vertreterinnen und Vertretern der Preisträger wird erstellt und nach Fertigstellung auf unserer Webseite veröffentlicht.

 

Mit großem Dank an alle Geschenkpaten sowie die vielen großen und kleinen Geldspender blickt Schirmherrin Barbara Ilg auf die Aktion „Schneeflocke 2020“ zurück. Dass in diesem Jahr eine Rekordsumme an Spenden zusammengekommen ist, zeigt, dass in einer Krise, in der Abstand zu einem wichtigen Gebot wird, die Bürgerinnen und Bürger näher zusammenrücken. In diesem Sinne steht auch der Umsetzung der Aktion Schneeflocke 2021 nichts im Wege. Dies wird vor allem die bedürftigen Kinder freuen, denen Mitbürgerinnen und Mitbürger einen Weihnachtswunsch erfüllen. Die Anzahl der Wunschzettel stieg in den vergangenen Jahren kontinuierlich auf 890 Stück im Jahr 2020 an. Dies waren 50 mehr als im Vorjahr. In 13 Jahren wurden auf diese Weise bereits rund 619.000 € für benachteiligte Kinder in Heidenheim gesammelt.


Folgende Projekte teilen sich die Summe von 71.246 Euro: Der Verein für Therapeutisches Reiten erhält 3.840 €, um bedürftigen Kindern Reittherapiestunden zu ermöglichen. Die Aktion „Freunde schaffen Freude“ erhält für ihr Projekt „Kinder der Arche“ 2.000 €, der Schulkindergarten „Schatzkiste“ der Lebenshilfe bekommt 1.000 € für das Projekt „Psychomotorik im Voith-Zentrum“. Die inklusive Kindertagesstätte Villa Kunterbunt erhält 500 € für die Outdoor-Küche, mit der auch Kinder, die im Rollstuhl sitzen, spielen können.

Um im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) ein breiteres Angebot und auch Kurse für Fortgeschrittene anbieten zu können, wird die Zukunftsakademie mit 1.600 € für die Beschaffung von Mikroskopen unterstützt. Mit einer Unterstützung von 500 € kann in der Bergschule ein frei gewordener Raum als Rückzugs – und Ruheraum umgestaltet werden, indem Schülerinnen und Schüler von der Schulsozialarbeiterin betreut werden. Um ausgewählten, sozial und finanziell benachteiligten Kindern die Teilnahme und notwendige Ausstattung für ein bestimmtes Hobby zu ermöglichen, erhält die Stiftung Knalltüte der Caritas 4.500 €.

Zur Qualitätssteigerung der Kindertagespflege bietet der Verein Kindertagespflege Landkreis Heidenheim e.V. einen Workshop an. Hierfür wird der Verein mit 869 € unterstützt. Die Stiftung Nikolauspflege bekommt einen Zuschuss in Höhe von 4.726 € um spezielle Geräte zu finanzieren, die blinden und sehbehinderten Kindern dabei helfen, handelsübliche Elektrogeräte zu bedienen.

Die Familienbildungsstätte „Haus der Familie“ ist in diesem Jahr sogar dreifacher Preisträger. 500 € werden für die Teilnahme bedürftiger Kinder an Bildungs- und Freizeitangeboten ausgezahlt. Für eine Bücherbox, in der Bücher und Spiele getauscht oder mitgenommen werden können, werden 1.600 € bewilligt. In Kooperation mit der Sprachheilschule soll ein Projekt zum Thema Natur durchgeführt werden. Hierfür erhält das Haus der Familie 1.060 €.

Um im Rahmen der Ganztagesbetreuung an der Hirscheckschule einen Rückzugsort zu schaffen, wird ein Zuschuss in Höhe von 2.318 € für die Anschaffung von zwei Schallschutzsofas gewährt. Mithilfe von finanzieller Unterstützung in Höhe von 1.412 € schafft die Ostschule „Blue Bots“ (Lernroboter) an, durch die erste Erfahrungen beim Programmieren gesammelt werden können, die Kreativität sowie das logische Denken gefördert und Sprech- und Lesefertigkeit trainiert werden.

Der evangelische Kindergarten Wichernhaus möchte Kinder aus sozial schwachen Familien, die bereits in jungen Jahren zu Übergewicht tendieren und deren motorische Fähigkeiten nicht altersentsprechend entwickelt sind, an Bewegung heranführen. Mit einer finanziellen Unterstützung im Rahmen des Schneeflocke-Preises 2020 in Höhe von 533 € können Geräte und Materialien angeschafft werden, die Bewegung fördern.

Der Schülerhort des Vereins Lernen Fördern erhält 1.591 € um drei GoKarts anzuschaffen. Im vergangenen Jahr wurden bereits GoKarts beschafft, weil die geltenden Corona-Regeln deren Benutzung von verschiedenen Gruppen aber ausschließen, werden in diesem Jahr weitere angeschafft.

Das Familienzentrum des evangelischen Kirchenbezirks Heidenheim erhält in diesem Jahr 14.000 € für die Einrichtung eines Familienzentrums unter dem Dach des Zinzendorf Kinderhauses. Familienzentren sind Orte der Begegnung für Personen aus dem Stadtteil. Neben Bildungs- und Begegnungsangeboten für Kinder und Familien wird hier individuelle Hilfe angeboten. Ansprechpartner ist eine eigens dafür beschäftigte Person.

Für den Mensa- und Aufenthaltsbereich im Schulverbund im Heckental sollen Sitzelemente angeschafft werden. Diese sollen als Rückzugsraum und auch als Treffpunkt dienen. Die Anschaffung der drei Sitzmöbel wird durch eine Zuwendung von 2.847 € finanziert. Mit 1.250 € wird ein Ferienprogramm des Kinderschutzbundes in den Osterferien unterstützt. In vier Tagen werden Natur- und Kunsterlebnisse an sozial benachteiligte Kinder vermittelt.

Zusammen mit Kindern und Jugendlichen soll der Jugendtreff MOVE der AWO Kreisverband Heidenheim e.V. im Sommer um- und ausgebaut werden. Durch einen Zuschuss in Höhe von 4.430 € wird das Projekt vom Schneeflocke-Preis 2020 unterstützt.

Das Familienzentrum Johannesgemeindehaus erhält in diesem Jahr für zwei Projekte einen Zuschuss. Zum einen bekommt der Jugendraum Mulde Sitzmöbel und Gemeinschaftsspiele im Wert von 1.220 €. 620 € werden für eine Kinderbücherei aufgewendet, um ein attraktives und niederschwelliges Bildungsangebot zu schaffen und Alternativen zum Medienkonsum aufzuzeigen.

Um Kreativität, räumliches und logisches Denken, Konzentrationsfähigkeit und Koordination zu fördern werden für die Ganztagesbetreuung an der Mittelrainschule Kapla-Steine angeschafft. Hierfür werden 860 € ausbezahlt.

Der Jugendtreff Redbox erhält für seinen neuen Standort am Zanger Berg einen Darts-Automaten im Wert von 1.499 €. Neben der Hand-Auge-Koordination soll so das Miteinander gefördert, Rücksichtnahme sowie Konzentration spielerisch geübt und die Kommunikation gefördert werden. Die Möglichkeit an professionellen Darts-Automaten zu spielen, besteht sonst nur in Gaststätten mit Alkoholausschank.

Um mit Vorschülern den Umgang mit dem Tablet zu üben und mithilfe einer Lernsoftware auf die Schule vorbereitende Themen zu erlernen, erhält der Kindergarten unterm Regenbogen in Söhnstetten 970 € für zwei Tablets mit einer Lernsoftware.

Für Kindergärten und Grund, Real-, Werkreal- sowie Gemeinschaftsschulen in Heidenheim hat die Stadt Heidenheim ein Projekt mit einem Volumen von bis zu 15.000 € initiiert, durch das Schülerinnen und Schüler sowie Kindergartenkinder aus sozial und finanziell schwachen Familien beim Lernen gefördert werden können. Die Mittel können von verschiedenen Einrichtungen beantragt werden.